loading

Einzeltrainings rund um diese Gruppenstunden nach Vereinbarung.

Ferien bei Doolittles vom 23.07. bis 13.08.2017

Wie entstand doolittle dogwalker?

Nun, ich musste wohl doch erst über 40 Jahre alt werden um endlich das tun zu dürfen, was ich schon immer gern gemacht hätte. Aber wenn man 18 Jahre alt ist, Abitur in der Tasche hat, dann muss das Mädchen erst einmal „etwas Gescheites“ lernen und das ist ganz bestimmt nicht im Zoo Misthaufen in Schubkarren durch die Gegend fahren…

Also zunächst mal Sprachen lernen (engl./frz./ital./ungar.) , dann Deutschland erkunden, in Süddeutschland dann Familiengründung, dann Auslandsaufenthalt , schliesslich kamen wir zu fünft wieder in Arnsberg-Hüsten an…..dann kam endlich die Sprache dazu, die mir so fehlte: HUNDisch…mit Funny zog auch endlich wieder ein Hund bei uns ein. So ein ganz wunderbarer Luxus: das Hobby zum Beruf machen. Meinen offiziellen Ausbildungs- und Bildungsweg mit Hunden kann man im weiteren Verlauf nachlesen. Alles sicher wichtig und unabdingbar, aber am meisten gelernt habe ich von den Hunden selber, durch ständiges Beobachten freilaufender Hunde, Hundebegegnungen, Rudeln, spielenden Hunden, wütenden Hunden, angeleinten Hunden, Hunden ausser Rand und Band, freundlichen Hunden, jungen und verrückten Hunden, lernte ich viel über die Wichtigkeit von Körpersprache als Kommunikationsmittel….immer wieder die Frage: wie funktioniert ein Miteinander unter Hunden, wenn unter Hunden niemand an der Leine zieht und keiner Leckerchen verteilt??? Es muss da eine Geheimsprache HUND geben….ich kenne sie jetzt und lerne immer dazu, freue mich so sehr darüber und möchte es so gerne an SIE weitergeben, es ist so einfach, so leise, so fein, so klar, so wunderbar….kommen Sie mit auf diese Entdeckung – es wird Ihnen gefallen

Meine Ausbildung: Werdegang… Fortbildungen… Referenzen

Assistenz und Mitarbeit, Hundeschule Dog Dream,Wennigloh
Verhaltenstherapie
Clicker Seminare
Hundesport: Agility, Dog Dancing….u.s.w.
Welpenstunden, Junghundestunden, Unterordnung
Hundeausbildung mit Aspekten der Physiotherapie

Zertifizierung : Erlaubnis gemäß §11 Abs.1 Nr.8 f TierSchG HSK /Veterinäramt 2015

Besuchte Fortbildungen

Günther Bloch: Wölfe, verwilderte Haushunde und ihre Emotionen
Günther Bloch: Erkenntnisse der Canidenforschung in Kanada und Italien
Perdita Lübbe: Mensch-Hund-Ausdrucksverhalten
Perdita Lübbe: Nonverbale Kommunikationsmöglichkeiten Mensch-Hund
Martin Rütter: Kommunikationsseminar
Denise Nardelli: Dog Dancing Seminar
Pia Gröning: Anti-Jagdtraining

Deutsches Institut für Mensch-Hund-Beziehung: Schulhundausbildung „Keine Angst vorm großen Hund“

Mitglied bei „Hunde helfen Menschen“

C.v.Reinhardt: Rückenprobleme beim Hund
Maria Hense, Christina Sondermann: Seminar für Hundetrainer, Spiele für die Hundestunde
Kerstin Hilgenberg, Sundern: Hundemassage
Maria Hense:Beziehungs- und Bindungsarbeit,Harmonisches Miteinander Mensch/Hund
Maria Hense: Alles Rüpel oder was? Wenn Hunde erwachsen werden.
Sondermann/Hense: My home is my castle:Territorialverhalten

Dorothee Bohlscheid: Kommunikation mit Tieren

Anne Krüger: Harmonilogie-Lehre

Anton Fichtlmeier: Der Weg des Vertrauens

Anita Balser:Hundehalterschulung

Tierheilpraxis Neheim, Ute Gipp: Ernährung des Hundes

LWL Bildungszentrum Vlotho:Tiere als therapeutische und pädagogische Helfer

Rudelstellung Seminar Susanne Löttgen, Duisburg (nach Maja Maike Nowak)

Welpenschule

Wenn ein junger Hund als neues Familienmitglied bei einer Familie einzieht, gibt es Fragen über Fragen und immer die Sorge bloß alles richtig zu machen. Aber was ist richtig? In jeder Familie gibt es unterschiedliche Vorstellungen vom Alltagsablauf und auch von Erziehungszielen.Einer stellt sich vor, dass er einen lieben ausgeglichenen Begleiterhaben möchte, der gut an der Leine
läuft und einfach glücklich und gerne bei seiner Familie ist, der andere liebt es den Hund zu fordern, mit ihm Sport zu machen, ihn hundisch sinnvoll zu beschäftigen, ein Dritter will ein Mix aus alldem. So tasten sich alle langsam vor in ihre Richtung und damit der Start gleich gut gelingt, ist es wichtig sich auf den Welpen einzulassen, ihn kennen zulernen mit seiner Körpersprache und seiner Kommunikationsbereitschaft.

Dazu muss allerdings auch der Mensch als „Chef“ und Kamerad unterstützt werden. Das alles, in immer wechselnden Gebieten ist ein Rundum-Welpen-Paket, das ich Ihnen anbieten kann. Wir treffen uns in einem mobilen umzäunten Gelände zum sozialen Spiel mit Lernelementen, erkunden danach die nähere Umgebung. Das kann dann ein Stall sein, eine befahrene Autostrasse, eine Einkaufzone, ein Wildgehege oder einfach nur Feld und Wald. Im Paket enthalten ist  zudem noch eine Einzelstunde bei Ihnen zu Hause, hier bietet sich dann die Gelegenheit individuell über Alltagsdinge zu beraten, wie Tabuzonen im Haus, die Körbchenfrage, welche Rituale sind sinnvoll, oder auch Probleme bei der gemeinsamen Autofahrt usw.- eben das Leben! Es wird eine gute Basisarbeit angeboten für ein langes gutes Hundeleben in der Menschenwelt (und umgekehrt ) Danach kann es weiter gehen mit trainierten RUDELLÄUFEN… wöchentlich oder 14 tägig und mit vielen sozialen Kontakten und dem Festigen der bereits erlernten Kommandos. So kommt man gut durch die Pubertät und die spezielle Zeit des ersten Hundejahres.

Preise

Was kostet doolittle dogwalker ?

Preise an Wochenenden und Feiertagen nach Vereinbarung.

Erstbesuch: 30,00 Euro – Dauer 1 1/2 Stunde  

Einzeltraining: 30,00 Euro pro Stunde  

Zusätzliche Fahrtkosten: 0,40 Euro pro gefahrenem Kilometer

Aktive Welpenschule: 125,00 Euro pro Paket (10 Gruppenstunden/1 Einzelstunde) 

Trainierter Rudellauf: 60,00 Euro 5 Gruppenstunden oder 110 ,00 Euro 10 Gruppenstunden

Hundi-Rundi (Rudellaufen): 5,00 Euro pro Stunde in der Gruppe

Doolittle-Trickie: 5,00 Euro pro Stunde in der Gruppe

Die Preise sind vor Ort in bar zu bezahlen, Gruppenstundenpreise in der 2.Gruppenstunde komplett. Die Gruppenbesuche sind nach Absprache untereinander austauschbar.

Seminare

Konsequenzen der Rudelstellung für die Hund-Mensch-Beziehung

Wann? Mittwoch, 1.11.17  10 Uhr bis 16 Uhr

Wo? Praxis Tierisch gesund,  Arnsberger Str. 9, 59759 Arnsberg; Gelände am Kirmesplatz in Hüsten

Kosten? 90 Euro pro Teilnehmer

Beschreibung: Jeder Hund kommt auf die Welt und hat eine ganz bestimmte Aufgabe in seinem Rudel. Diese Fähigkeiten dazu bringt er schon als Welpe mit. Die Erkenntnis darüber lässt viele Verständnisprobleme lösen, alleine schon, weil man besser weiß, wie man es für sich nutzen kann. Im Zusammenhang mit den Seminarteilnehmerhunden und Hunden der Hundeschule kann man schon Hinweise über den eigenen Hund erhalten. Sozialverträgliche Hunde sind Teilnahmevoraussetzung!

Anmeldung unter Ivonne Kraus, Praxis Tierisch gesund

Frustration ertragen und Geduld erlernen

Wann? Sa., 24. 02.2018 14 Uhr bis 17 Uhr und So., 25.02.2018 10 Uhr bis 13 Uhr

Wo? Praxis Tierisch gesund,  Arnsberger Str. 9, 59759 Arnsberg; Gelände am Kirmesplatz in Hüsten

Kosten? 90 Euro pro Teilnehmer

Beschreibung: Auch im Hundealltag gilt es Frustration zu ertragen: mal eben nicht zum anderen Hund rennen, dem Ball nicht hinterherjagen, andere Menschen nicht springend begrüßen zu dürfen… Wir gönnen es jedem Hund, aber nicht immer ist das erlaubt und erwünscht. Das geduldige Abwarten steht aber zunächst mal nicht auf dem Lebensplan jedes Hundes. Er kann lernen zu warten und zuzuhören.

Anmeldung unter Ivonne Kraus, Praxis Tierisch gesund